Sonntag, 26. April 2015

♡ Sunday Thoughts ♡ 26.04.2015




Nach dem ich ja in der letzten Woche mal so richtig nen Arschtritt von meinen wundervollen Körper bzw. Stoffwechsel bekommen habe, dachte ich mir ich taufe meinen Körper um in "Arschlochkörper".
Was natürlich nichts daran ändert das ich mir Gedanken gemacht habe. Ja ich weiß, mal wieder. Aber irgendwas läuft doch wieder schief. Und ganz ehrlich?  Ich hab die Schnauze voll, das ich immer und immer wieder darüber nach denke was ich falsch mache, was ich vergesse, was ich zu viel esse, was zu wenig. Das macht einen doch ganz kirre inner Birne. Und es kann doch nicht sein das ich schon wieder 80 % meiner Gehirnkapazität darauf verschwende mir Gedanken über meinen Fressnapf zu machen.
Ich war glaub ich schon gefühlte 500 mal an diesem Punkt, aber immer wenn ein Meilenstein näher rückt drehe ich durch und werde verbissen wie ein Bullterrier in einen Knochen. (Nichts gegen Bullterrier, ich liebe diese Hunderasse)
Erster war es die 100 kg dann die 90, dann ein Urlaub als Ziel, dann Weihnachten und jetzt die 8 vorne zu haben. Und jedes mal bin ich kurz vorm Ziel gescheitert, weil ich mich selbst erdrosselt habe mit meiner Motivation. Also hab ich mir Montag Nacht überlegt, das es so nicht weiter geht. Ich habe beschlossen das mein geliebter Arschlochkörper mich mal kreuzweise kann. Ich habe schon so viel geschafft, habe fast 30 kg abgenommen. Meine Kleidergröße von 54/56 auf 42/44 geschrumpft. Und ich bin endlich wieder glücklich.
Deswegen habe ich beschlossen das es vollkommen OK ist wenn mein Körper meint das er mit 90-95 kg glücklich ist. Soll er doch. Immer noch besser als 120 kg. Immer noch besser als Größe 56.
Ich kann ihn ja nicht zwingen.
Das ist kein aufgeben. Um Gottes Willen. NIEMALS. Aber ich lebe und genieße mein Lowcarb Leben in vollen Zügen. Ohne darüber nach zu denken ob ich mit dieser Lebensmittel Konstellation auch wirklich diese Woche eine Abnahme habe.
Und ihr werdet es mir nicht glauben.
Mit genau dieser Einstellung und 100 % Lowcarb (OK ein paar Weingumnis aus der Arbeitsschatztruhe mussten dran glauben) habe ich tatsächlich diese Woche 1,9 kg abgenommen. Ich kann euch nicht sagen wie, warum oder weswegen. Aber wahrscheinlich ist genau das der Schlüssel zum Glück. Zumindest zu meinem Glück.
Und genauso werde ich in die neue Woche starten. Mit einer wunderbaren "Leck-mich-am-Arsch" Einstellung. Einfach vor mich hin Leben, den Tag genießen und mampfen worauf ich Bock habe. Wenn ich abnehme ist toll, wenn nicht dann ist das auch wurscht. Ich bin glücklich, gesund und schlanker als jemals zu vor.
Jetzt verputzt ich noch ein paar Double Chocolate Cookies mit nem Glas Milch und tippe noch ein paar Rezepte für euch.
Mein Kopf platzt vor Ideen. Außerdem will ich alle alten Rezepte noch mal neu machen und neue Bilder einfügen, damit auch alle Rezepte gleich schön an zu sehen sind.
Hiermit wünsche ich eine wunderbare Woche, mit viel Kraft, Motivation und gaaaanz viele Momente voller lachen und Spaß.



Kommentare:

  1. oh man ich weiß so gut was du meinst - ich kämpfe gerade auch so sehr für die 8 vorne und eigentlich will ich aber nicht "kämpfen". Ich hatte so eine disziplinierte Woche und hab mich trotz Zerrung noch weiter angetrieben und was hat es mir gebracht? 100 g mehr auf der Waage. Ich würde so gerne im Augenblick gelassener sein aber bin dagegen verbissener als je zuvor.

    Vielleicht sollte ich deine Cookies backen um gelassener zu werden :) Ich habe es aber auch gestern einmal richtig krachen lassen was das Essen angeht - einfach weil ich es gebraucht habe - und jetzt werde ich einfach mal schauen was die Woche so bringt ohne ständig auf die Waage zu steigen.

    auf jeden Fall fühle ich mich irgendwie besser und nicht so allein mit meinem "Kummer" seit ich das jetzt von dir gelesen habe - Danke dafür und eine zauberhafte Woche wünsche ich dir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen lieben Dank für die lieben Worte. Ich habe immer wieder Kummer und weiß ganz genau wie Du dich fühlst. Wir müssen einfach lernen mit unserem Körper zu kämpfen und nicht dagegen. Aber das ist soooooooooooooooo scher..aber irgendwann schaffen wir das ..ganz bestimmt. danke auch für die lieben Wünsche für die Woche.

      Löschen
  2. Liebe Dani, ein Hallo an den "Arschloch-Körper". :-) Wer dürfte wohl außer dir so mit deinem Körper reden? Ich hoffe niemand! Über Bettis Blog bin ich hier bei dir gelandet, und ich wollte dir gratulieren - für deinen Willen - für dein Durchhaltevermögen und für die immer wieder kehrenden "WAS mache ich jetzt nur falsch"s dieser Erde. Ich habe "nur" 12 Kilo abgenommen und muss auch nicht viel mehr, also bin ich nur so ein "Weichei", das unbedingt wieder richtig schlank sein will. ABER - ich kenne sie komischerweise alle - deine Gedanken, nur drehen sie sich bei mir nicht nur ums Abnehmen, sondern um schlechte Organisation und Chaoshaltung und mangelnde Sportmotivation und überhaupt mangelndes Durchhaltevermögen. WARUM bin ich nicht anders? WARUM bin ich immer wieder doof? WARUM bin ich nicht so wie all die tollen Menschen, die es auf der Welt gibt?

    Zum Glück aber habe ich es inzwischen geschafft, auch eine andere Platte aufzulegen - weg von all dem, was ich nicht schaffe zu dem hin, was ich geschafft habe und zu der Akzeptanz dessen, was ich nun mal anders mache und habe, als andere Menschen (zum Bsp. ADHS, aber das kann auch ein Vorteil sein ;-) ).

    Vielleicht kann ich dir ein paar gute Gedanken schicken und den Wunsch, dass du ein bisschen liebevoller mit deinem Körper sprichst, der ist nämlich einzigartig und du hast leider nur den einen, verlassen oder scheiden geht nicht. Du hast Großartiges geschafft und wenn du im Blick behältst, wo du gerne hin möchtest und mit dem Körper, der deinen Kopf wahrscheinlich auch oft arschlochig findet, Kompromisse eingehst (oder Deals), dann wird er dir sicher nicht nur die 8 vorne bescheren, sondern noch viele andere tolle Dinge. Ich wünsche es dir - denn es macht echt Spaß, wenn man nett mit sich ist. :-D

    Genug gesülzt - herzlicher Gruß und 1000 gute Gedanken von Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja lieb. Und sooo viele Tolle Worte.
      Mein Körper ist schlimmeres gewöhnt, denn immerhin hasse ich ihn nicht mehr. und Ich bin eigentlich auch sehr glücklich wie ich bin. Nur manchmal vergesse ich das und mein Körper ist auch nur ein Arschloch wenn ich ihn dazu mit meinem stress treibe. Ich weiß sehr gut das ich nur den einen habe und eigentlich weiß ich ihn auch zu schätzen. Aber wie Du so passend geschrieben hast :Warum bin ich so doof? manchmal müssen andere mir die Augen öffnene damit ich erkenne wieviel ich geschafft habe.aber diese Erkenntnis das es auch ok wäre , wenn es so bleibt ist neu und das gefällt mir unheimlich gut.
      Jetzt hoffe ich nur das es auch bleibt hhahaha... vielen Lieben dank für deine wunderbaren worte. und ganz liebe grüße dani

      Löschen

Wenn ihr kein Google Konto habt, wählt bitte bei "Identität auswählen" ANONYM oder NAME, sonst klappt das nicht mit dem kommentieren.
Es kann immer etwas dauern bis ich die Kommentare bestätige.
Aber ich muß aufgrund vom Spam, leider die Kommentare moderieren.