Sonntag, 11. Mai 2014

♡ Aufgeben, Neustarten oder weiter wie bisher?

( Nachtrag 17.01.2015 : Mittlerweile habe ich herausgefunden das das Fettproblem mit meinem Magen zusammenhängt und durch Tabletten wieder weg ist. Ich bin jetzt wieder Lowcarb aber nicht mehr highfat. Aber auch nicht lowfat. Ein gesundes Mittelmaß und die Kilos purzeln wieder)

Mal wieder ein neuer Abschnitt in meinem Plateau Drama.
Ihr habt ja sicher bemerkt (oder auch nicht) das es eher ruhig um mich geworden ist. 
Ganz ehrlich? Ich bin am Ende.
Ich weiß nicht mehr weiter und ich habe keine Kraft mehr weiter zu kämpfen.
Es gibt ein paar Lösungsansätze in meinem Kopf, von denen ich aber nicht weiß ob sie wirklich das Problem sind.
Um das zu wissen muß ich halt einfach warten. Was natürlich auch totaaaaal einfach ist.
Ich kämpfe ja seit September gegen die magische Marke von 95 kg an. Alles was ich oberhalb dieses Gewichtes wieder zugenommen habe ist wieder runter gegangen, aber ich komme nicht tiefer.
Immer wieder schwanke ich zwischen 95 und 99 kg hin und her.
Zur Zeit wieder mal 99 kg..yihhahhh..
Zusätzlich habe ich im Dezember eine fatale Fehlentscheidung getroffen.
Ich habe mich für die Dreimonatsspritze zur Verhütung entschieden.
Leider vertrage ich die überhaupt nicht. Sie hat mich psychisch völlig aus der Spur gehauen.
Meine weiblichen "Sachen" spinnen auch total rum.
Und zu allem übel habe ich nun herausgefunden das ca. 40 % der Frauen mit der Spritze starke Gewichtsprobleme haben.
Na super. Da kann ich ja froh sein das ich "nur" nicht mehr abnehme.
Leider muß ich jetzt bis Juni oder länger warten das die Hormone aus meinem Körper sind und hoffen das es dann weitergeht.
Zusätzlich ist meine chronische Mgenschleimhautentzündung wieder so richtig in Fahrt gekommen.
Das heißt: Fettiges essen möchte auf schnellstem Wege wieder raus. Am besten auf dem Weg den es rein kam.
Das ist natürlich ein Problem bei einer LowCarbHighFat Ernährung.
Ich hadere aber schon was länger mit dem Fett in der Ernährung. Das lag an einer Diskussion in einer LCHF Gruppe, wo darüber diskutiert wurde ob man besser Kokosfett oder Butter lutschen sollte um auf seinen täglichen Fettwert zu kommen.
Es gibt tatsächlich Leute die pure Butter essen. Jeder wie er mag, aber das hatte bei mir zur Folge das ich darüber nachgedacht habe ob das alles so okay ist.
Mir ging es mit der Ernährung super.
Mein Magen war seit langem in Ordnung und auch alles andere, wie Blutwerte und Wohlsein waren super.
Ein anderes Problem ist auch das ich durch das krasse Lowcarb mit nur 20 gr KH am Tag oft nur auf 900 kcal komme. Mein Bedarf liegt aber bei 2200-2700 kcal am Tag.
Ich weiß das man bei Lowcarb eigentlich keine kcal zählt. 
Aber was ist der Grund das ich nicht mehr abnehme?
Eigentlich führe ich Krieg gegen meinen Körper und seinen Stoffwechsel.
Ist er in den Sparmodus gefallen? 
Aber wie erhöhe ich gesund die kcal?
Noch mehr Fett? ( mein Mgen schreit NEEIN)
Mehr Eiweiß ? ( Eiweißpulver ist aus Molke und das hemmt auch meine Abnahme)
Mehr Kohlenhydrate?
Und da gehts jetzt ins eingemachte. Ich habe irgendwie immer den Paleo Ansatz im Hinterkopf.
Esse nur das was du sammeln oder jagen kannst, da der Organismus es so gelernt hat.
Wieso essen wir dann so wenig Obst? Wieso meiden wir gesunde Kohlenhydrate wie sie in Hülsenfrüchten enthalten sind? 
Es sind ja nicht die typischen industrieellen Kohlenhydrate. Es sind gesunde Kohlenhydrate aus Gemüse und Obst. Sachen die wir inder Steinzeit immer gegessen haben und unser Körper hat damit gut funktioniert.
Wir sind doch erst so dick geworden als die Industrie uns weißgemacht hat das die ganzen zusammengebastelten Lebensmittel gut für uns sind.
Klar Kartoffeln kann man auch sammeln, aber da ich sie in Pommes und Chipsform vergöttere fallen sie bei mir weiterhin weg. hehe
Ich denke ich werde mir irgendwas zusammenbasteln.
Auf jedenfall mehr Obst und auch meine geliebten Hülsenfrüchte ( auch abends).
Ich werde weiterhin auf alle industriellen Kohlenhydrate und Kartoffeln und Co. verzichten.
Ich werde versuchen den Cheatday auf einmal im Monat zu beschränken.
Fette werden auf ein Maß reduziert, das mein Magen verträgt.
Und meine Waage wird verbannt.
Ich hätte nie gedacht das ich mich mal vom LCHF lossage.
Aber leider sehe ich keinen anderen Weg.
Es bleibt zu hoffen das ich mich richtig entschieden habe.
Ich weiß es nicht.
Ich weiß nur das es für mich so nicht mehr weitergeht.
Ich hoffe ihr folgt mir trotzdem noch.
Nach einer totalen Fresswoche, starte ich morgen wieder voll durch.
Wünscht mir Glück das ich das richtige finde. Denn lange halte ich nicht mehr aus.
Ich bin echt am Ende.
Nach dem Urlaub werden wohl noch ein paar Änderungen bezüglich des Sports dazu kommen, aber das entscheide ich später.


Und sorry für die vielen Worte hahaha

lg Dani




Kommentare:

  1. Klingt ja gar nicht gut... :/ ich bin ehrlich gesagt überhaupt kein Fan von low carb, weil du ja wirklich von irgendwoher deine Energie beziehen musst. Und du sagst es ja selbst: Obst und selbst Gemüse ist voller Kohlenhydrate! Wenn die aus der Ernährung wegfallen oder reduziert werden müssen... Mhm. 900 Kalorien sind dazu noch sehr, sehr wenig, ich kann mir also auch vorstellen, dass dein Körper auf Sparmodus gestellt hast.

    Vorsichtig erhöhen kannst du zB mit Nüssen und Hülsenfrüchten oder einer halben Avocado. Oder zwei Äpfeln. Oder einer Banane? ;) Jedenfalls klingt der "neue" Weg, den du da einschlagen willst in meinen Ohren weitaus besser als der, den du bisher beschritten hast. Oder zumindest lebens- und glückstauglicher!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Entscheidung super und Paleo ist wirklich nicht verkehrt. Geh den Weg den du für dich am besten findest.
    Ich wünsche dir, dass die Umstellung dich weiter bringt :)

    AntwortenLöschen
  3. puuh also keine Abnahme zu haben ist wirklich schon super bei der drei-Monatsspritze einige nehmen da 10kg in 2 Monaten zu eine Freundin hatte sich um das zu vermeiden extra eine Testpille verschreiben lassen die gleich wirkt um sie absetzen zu können falls es so krass wird :D
    das wird schon wieder
    aber dass es dauert bi die Hormone aus dem Körper raus sind kann ich gut nachvollziehen ich scheine da zb sehr empfindlich zu sein ich habe vor fast 2 Jahren meine Pille abgesetzt und so langsam fängt meine Haut im Gesicht wieder an "normal" zu werden :-/
    wenn du durch das LowCarb wirklich nur auf 900kcal pro Tag kommst wäre meine Vermutung jetzt dass dein Körper gelernt hat mit so wenig auszukommen und auf Sparflamme läuft und sobald mal mehr kommt alles speichert - bald kommt ja wieder weniger. Wäre jetzt zumindest meine Vermutung
    Wünsch dir alles gute, das wird schon :)

    AntwortenLöschen
  4. Hmm. Das klingt ja nicht so super. Aber ich finde deine jetzt alte Ernährungsweise auch etwas befremdlich. Aber jedem das Seine. Wenig Kalorien sorgen ja für einen Hungerstoffwechsel!? Vielleicht auch bei Dir? Starte einfach schon jetzt mit einem kleinen Workout o.Ä., dann schläfst Du direkt besser. :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh je, das tut mir leid zu lesen...
    Hoffe, du findest deinen Weg!
    Auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön für deine köstlichen Rezepte!!!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Dani :)
    Ich selber bin absolut kein Low Carb Fan, weswegen ich bei dir nur stille Mitleserin war. Ich habe mich viel mit Kalorienzählen auseinandergesetzt und wenn du tatsächlich über längeren Zeitraum unter deinem Grundumsatz gegessen hast ist es ziemlich warschienlich, dass dein Körper im Sparmodus ist. Da hilft dann nur mehr essen und mit Sport probieren auszugleichen um eine größere Zunahme zu verhindern.

    Ich wünsch dir viel Erfolg und hoffe du findest deinen Weg

    AntwortenLöschen
  7. Hi, ich hab auch ne zeitlang LowCarb gemacht, dann wieder nicht, dann wieder probiert... Leider ständig unter Heißhunger. Momentan versuche ich nur abends auf Kohlenhydrate zu verzichente und morgens/mittags nur "gute" zu mir zu nehmen (Stichwort Vollkorn). Du solltest dir nichts verbieten, dann wirds leichter, glaube mir :D
    pure Butter lutschen ist eins der ekligsten dinge an LCHF. Auch dieser Butterkaffee, würg!
    Wenn du deine Kalo-Zahl erhöhen willst, dann knabber doch einfach Nüsse, sind gesund und haben Kalos ohne Ende *gg*

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Dani,

    nicht aufgeben! Ich war auch einige Monate off und brauchte mal Abstand...
    Inzwischen habe ich zu mir gefunden und bleibe auch bei meiner Diät weiter am Ball. Es gibt Höhen und Tiefen, aber so ist das Leben.
    Fühl Dich gedrückt und weiterhin viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  9. Dani... du schaffst das und ich weiß das du den richtig Weg einschlagen wirst denn deine jetzige Einsicht ist mehr als super! Genau das ist es auch was mich so ins grübeln bringt, weshalb sollte man kein Obst oder Gemüse essen dürfen dort stecken doch nur "gesunde" KH und was gibt es besseres für unseren Körper?!!! Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft für die Zukunft, du hast nun schon soviel geschafft, stresse dich und deinen Körper nicht so, sei glücklich und stolz auf jedes verlorene Kilo und versuche dich so wie du nun bist zu akzeptieren und lerne dich zu schätzen, nur so denke wirst du es weiter schaffen :-) Ich drücke dich ganz fest und wünsche dir einen wuuunderschönen Urlaub (unfassbar das ihr schon wieder im Urlaub seid ;-P ) Ales liebe "Dat Naddel" ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Meine Ernährung geht auch Richtung Low Carb. Ganz wichtig ist da Eiweiß, und eben gute Fette, die in Nüssen, Ölen, Fisch, Hülsenfrüchte,... 900 kcal, da schauderts einem. Was du du übrigens machst ist schon eher die Ketogene Diät (> 30Kh). Ich nehme meist 90-150 Kh zu mir, um die 100g Ew, damit der Körper eben nicht schwächelt und man satt ist. Nebenbei ja auch wichtig wenn man Sport (Muskelaufbau) betreibt!
    Hört sich auch so an als ob du dich sehr unter Druck setzt, was dein Körper stresst..
    Wünsche dir Erfolg dass du dein Weg findest!

    Wenn du magst schau mal vorbei, ich schreib über meine Ernährung, Sport usw..
    http://traumfrei.blogspot.de

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Ich glaube, es ist eine gute Idee, etwas an der Ernährungsweise zu ändern. Alle Formen von Diäten sind langfristig nicht empfehlenswert. Es gilt einfach nur, alles industriell verarbeitet wegzulassen, und sich hauptsächlich eben von natürlichen, frischen Lebensmitteln zu ernähren. Obst, Gemüse, Vollkorn Getreide, gesunden Ölen und Fetten (Kokos, NICHT Butter!). (Hier ist eine Liste, was gesunde Nahrung bedeutet http://gerstengras-weizengras.info/regeln-gesunde-nahrung.htm)
    Langsame Änderung von Ernährungsgewohnheiten, sonst klappt es nicht. Wenn du dich über lange Zeit an etwas gewöhnt hast, wird es zur Normalität. nur das bringt dauerhaften Erfolg. Dann wirst du langsam aber stetig abnehmen.
    NICHT AUFGEBEN; ABER BITTE AUFHÖREN ZU KÄMPFEN! Sonst funktioniert nichts. Anfangen, dich selbst, so wie du bist, liebevoll anzunehmen.
    Wichtig ist zum abnehmen,wie die Nährtstoffversorgung deines Körpers ist, d.h. mit Mineralstoffen, Vitaminen etc. Vermutlich bist du total unterversorgt (wie die meisten, die sich lang ungesund ernährt haben), dann klappt es nicht mit dem abnehmen. Da die Zellen nach guten Nährstoffen schreien, hast du dann immer Hießhungerattacken und Jojoeffekt. Du musst das richtige essen, was die Zellen optimal versorgt. Dann sind auch Kalorien zweitrangig. Gewicht kann auch aus Wasser und Schlacke bestehen (tut es zumeist auch), und verschwindet daher nicht einfach durch eine Diät. Da du mit Magenschleimhautproblemen zu tun hast, ist dies DAS Zeichen, dass deine Art der Ernährung nicht gut ist! .. Es gäbe noch soo viel zu sagen.... Ich wünsche dir viel Erfolg!

    AntwortenLöschen

Wenn ihr kein Google Konto habt, wählt bitte bei "Identität auswählen" ANONYM oder NAME, sonst klappt das nicht mit dem kommentieren.
Es kann immer etwas dauern bis ich die Kommentare bestätige.
Aber ich muß aufgrund vom Spam, leider die Kommentare moderieren.