Sonntag, 19. Januar 2014

♡ Lowcarb "Selbstgemachtes" Mandelmehl

Man kann ja Mandelmehl im Internet bestellen.
Da kostet 1 kg 7 Euro plus 5 Euro Versand.
Das ist schon happig.
Vieles kann man ja auch mit gemahlenen Mandeln machen, mich stören dann aber immer die kleinen Stücke darin.
Tja und Gestern hatte Göttergatte die Idee des Jahres.
Ich war vor mich hin am mosern, das es nirgendwo mehr gemahlene Mandeln gibt, weil in meiner Umgebung anscheinend viele Lowcarber wohnen.
Und er dann so: Kaufe doch Mandeln und mahle sie mit der alten Kaffeemühle meiner Oma.
Jahaaa. Dani rennt zu Rewe und kriegt natürlich gemahlene Mandeln. Typisch :-P
Hab dann aber trotzdem auch noch ganze Mandeln mitgenommen.
Denn jetzt wollte ich es ja genau wissen.
Leider geht es mit ganzen Mandeln nicht. Irgendwie werden sie nicht gemahlen. Es kann aber auch an der Mühle gelegen haben.
Aber da ist mir die Idee gekommen mit den groben Stückchen in den gemahlenen Mandeln.
Ich habe alles durchgesiebt und die Stückchen dann gemahlen.
Bei denen von Rewe ging es nicht so gut da sie sehr ölig sind. Aber ich hatte noch eine Tüte eines anderen Discounters (weiß nicht von welchem, tippe aber auf Lidl) damit ging es gut. Sie waren auch heller, als wären sie vorher geschält gewesen.

Ob das ganze jetzt wie richtiges Mandelmehl ist, weiß ich nicht, da ich noch nie welches bestellt habe.
Aber ich bin die Stückchen los.
Wenn man es hochrechnet ist der Grundpreis der gemahlenen Mandeln höher als Mandelmehl, aber das Porto entfällt und man kriegt es ja schneller als wenn man online bestellt.

Ich werde heute damit Muffins backen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn ihr kein Google Konto habt, wählt bitte bei "Identität auswählen" ANONYM oder NAME, sonst klappt das nicht mit dem kommentieren.
Es kann immer etwas dauern bis ich die Kommentare bestätige.
Aber ich muß aufgrund vom Spam, leider die Kommentare moderieren.