Samstag, 1. Februar 2014

♡ Lowcarb Muffins in allen Variationen

Ich bin ein Muffinsüchtel.
Seitdem ich bei Abnehmen durch Low carb die tollen Rezepte gesehen habe, habe ich immer einenVorrat für die Arbeit.

Ich werde hier alle Variationen aufschreiben, die ich immer mache.

Quarkmuffins (10-12 Stück)

200 gr Quark
4 Eier
130 gr Eiweißpulver Vanille
1 Paket Backpulver
100 gr Butter
Xucker oder Stevia
200 Grad 20 minuten

Eier trennen und das Eiweß steif schlagen.
Alle anderen Zutaten mischen und dann das Eiweiß unterheben.


Ich rate von Silikonförmchen ab, da sie dann irgendwie außen glitschig werden.
Ich habe eine Metallform und lege diese mit Papierförmchen aus.








Beerenmuffins (10-12 Stück)

3 Eier
1/2 Paket Backpulver
100 gr Mandelmehl
30gr Eiweißpulver Vanille
50 gr flüssige Butter
50 ml Sahne
Xucker nach Bedarf
TK Beeren nach Geschmack

Eier trennen, Eiweiß steif schlagen.
Alle anderen Zutaten mixen und dann vorsichtig das Ei unterheben.
In Förmchen füllen und dann die gefrorenen Beeren obendrauf.

Für 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen.




Mascarponemuffins (10-12 Stück)

3 Eier
1/Paket Backpulver
100 gr Mandelmehl
30 gr Eiweißpulver Vanille
50 gr Flüssige Butter
50 ml Sahne
100 gr Mascarpone
Xucker nach Bedarf


Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Alle anderen Zutane mixen und dann das Eiweiß vorsichtig unterheben.
Bei 180 grad für 20 min. backen.



Schokomuffins

50 gr 85% Schokolade oder MinusZ Schoki
70 gr Butter
45gr Backkakao
2 Eier
100 gr Xucker
90 gr Mandelmehl
100 ml Sahne
1 Paket Backpulver

Butter und Schoki in der Microwelle Schmelzen und gut verrühren.
den Backkakao unterrühren.
Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Alle Zutaten und das Eigelb mischen. Dann vorsichtig das Eiweiß unterheben.
Ich habe eine Springform genommen und sie mit Backpapier ausgelegt, auch am Rand.

Bei 180 Grad für 20 Minuten backen.



.....

Kommentare:

  1. Ich habe jetzt auch Muffins für mich entdeckt. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Muffins werden super in Silikonförmchen, wenn man die Förmchen vorher kurz mit kaltem Wasser ausspült und nach dem Backen 2 Minuten (maximal, bei längerer Zeit werden sie feucht) abkühlen lässt. Dann kann man sie einfach rauskippen, und die Konsistenz ist perfekt.

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei normalem Mehl vielleicht, bei Ersatzmehlen wie gemahlenen Mandeln, Mandelmehl oder Kokosmehl eher nicht. Die Mehle sind Öliger. Selbst Papier geht nicht bei allem, da es einfach völlig durchweicht. Ich habe letztens welche mit Papier gebacken die konnte ich wegschmeißen weil ich das Papier nicht mehr ab bekommen habe. Das ist von Rezept zu Rezept und von Zutat zu Zutat unterschiedlich. Außerdem sehen Muffins in schönen Förmchen auch immer hübscher aus für die Bilder ;-P hihi

      Löschen

Wenn ihr kein Google Konto habt, wählt bitte bei "Identität auswählen" ANONYM oder NAME, sonst klappt das nicht mit dem kommentieren.
Es kann immer etwas dauern bis ich die Kommentare bestätige.
Aber ich muß aufgrund vom Spam, leider die Kommentare moderieren.